Unser Protest gegen die 5. Königsbronner Gespräche am Fr. 8.+ Sa. 9. April 2016

Zum fünften Mal treffen sich am 8.+9. April 2016 in Königsbronn (zwischen Heidenheim und Aalen) hohe Vertreter/innen der BUNDESWEHR und der CDU, um über militärische Lösungen zu sprechen. Initiator ist wie immer MdB Oberst a.D. Roderich Kiesewetter. Das Thema diesmal: „Die Flüchtlingskrise: Welche Antworten kann Außenpolitik im vernetzten Ansatz liefern?“ Der Fachbegriff „vernetzter Ansatz“ bedeutet, dass Militär beteiligt ist. Im Klartext geht es also um die Frage, was die Bundeswehr zur Abwehr von Flüchtlingen an der EU-Außengrenze beitragen kann. Ein Bündnis von Gewerkschaft, Friedensgruppen und kirchlichen Vertretern wird dagegen protestieren.

Unsere 5 Gegenveranstaltungen:

(1.) Für Schulklassen und Lehrer: Der „Königsbronner Friedenstag“ am Dienstag, 5. April 2016, 9-16 Uhr in der Alten Hammerschmiede an der Brenz-Quelle in Königsbronn, mit spannenden Workshops zu Friedensthemen.

(2.) Unsere Ausstellung „Wir scheuen keine Konflikte“. Es geht um professionelle gewaltfreie Friedenstifter (ZfD).

(3.) Unsere „Königsbronner Friedensgespräche“ am Dienstag, 5.4.2015, um 19 Uhr in der Hammerschmiede (Podiumsdiskussion)

(4.) Eine Demonstration durch Königsbronn, am Samstag 9.4.2016, um 12 Uhr, ab dem Georg-Elster-Denkmal.

(5.) Am Freitag und Samstag kleinere Protest-Mahnwachen an der Hammerschmiede.
http://www.ruestung-ostalb.pressehuette.de/index.php?ID=13

%d Bloggern gefällt das: